Verbandsschule  und Verantwortlichkeiten

Die VSBS widmet sich der Aus- und Weiterbildung der professionellen Ausbilder und bereitet erfahrene Bootsfahr- bzw. Segellehrer/innen auf die eidgenössische Berufsprüfung vor.

Die Verbandsschule für Segel- und Bootsfahrlehrer Schweiz (VSBS) wurde im Jahr 2013 als institutioneller Ausbildungsträger für die im Bootssport tätigen Lehrpersonen gegründet. Als Berufsschule ist sie die nationale Instanz für die fachliche Aus- und Weiterbildung von professionellen Bootsfahr- und Segellehrern/innen sowie von Bootsfahr- und Segelschulleitern/innen und richtet sich mit ihren Angeboten ausschliesslich an diese Berufsgruppe. 
Die von der VSBS angebotene Fachausbildung mit der Spezialisierung als Bootsfahr- oder als Segellehrer/in ist zugleich eine der Voraussetzungen für die Zulassung zur eidgenössischen Berufsprüfung. Die VSBS hat sich deswegen verpflichtet, die Ausbildung konform zu den vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) geforderten Standards durchzuführen. Dies stellt die Anerkennung zur eidgenössischen Berufsprüfung für Sportartenlehrer/innen bzw. zur eidgenössischen Höheren Fachprüfung für Sportartenschulleitende sicher. 
Die Trägerverbände Swiss Sailing, und der VSMS haben die Geschäftsführung der VSBS einer Geschäftsleitung, bestehend aus Präsident, Geschäftsführer und Administrator übertragen.
Die Amtsinhaber sind aktuell:

Theo Naef

Präsident VSBS  
Ressortleiter Segelsport Swiss Sailing

Simi Züger

Geschäftsführer VSBS 
Fachleiter Motorbootfahrlehrer VSBS
Ausbildungsleiter VSMS  

Beat Ritzmann

Administration und Sekretariat VSBS  
Fachleiter Segellehrer VSBS
Experte Sportartenlehrer (Berufsprüfung)
J+S Experte Segeln / J+S Coach (für Fragen zu J+S)